Wirtschaft & Versorgung

Gewerbe und Gewerbeentwicklung, Arbeitsplätze, Infrastruktur und Nahversorgung, Dienstleistungen, Mobilität und Verkehr

Themenfeld Wirtschaft & Versorgung

Das Themenfeld Wirtschaft und Versorgung ist ein zentrales sowie umfassendes Thema. Der Strukturwandel und die Veränderungsprozesse sind auch in diesen Bereichen deutlich spürbar. Gasthöfe schließen. Wenige Landwirtschaftliche Betriebe werden immer größer, während kleine Betriebe mehr und mehr verschwinden. Vielen (handwerklichen) Betrieben fehlt die Nachfolge, was zur Schließung wichtiger Versorgungseinrichtungen führt. Die Nahversorgung nimmt ab und ist nur noch in Teilen im Hauptort in Mittelstetten gegeben.

Arbeitsplätze befinden sich zunehmend außerhalb der Dörfer, wodurch das Pendeln und damit der Autoverkehr sowie die Belastung jedes Einzelnen und der Umwelt zunimmt. Die Vielseitigkeit in Bezug auf die Nutzungen der Ortskerne schwindet und die Dörfer verändern sich zunehmend zu „Wohnstätten“. Um die Standortqualität und die Lebensverhältnisse in den Dörfern zu sichern und zu stärken, ist es unabdingbar, umfassende Strategien in diesen Themenfeldern zu entwickeln.

Sei es zur Verbesserung der Nahversorgung (z. Bsp. durch Dorfläden), für ein angepasstes Mobilitätsangebot, zur Energieversorgung und -erzeugung durch erneuerbare Energien oder zur Sicherung von Arbeitsplätzen vor Ort. Ziel ist es, die ländliche Gemeinde nachhaltig für die Zukunft zu stärken, ihre Qualitäten zu sichern (oder wiederzubeleben) und sich konkurrenzfähig gegenüber dem Umland und den Ballungsräumen zu zeigen.

In den Treffen zum Themenfeld Wirtschaft & Versorgung wird der Frage nachgegangen, wo die Perspektiven und Schwerpunkte für die mittel- bis langfristige Entwicklung der einzelnen Dörfer der Gemeinde Mittelstetten liegen. Betrachtet werden dabei vielfältige Unterthemen wie Gewerbe und Gewerbeentwicklung, Infrastruktur und Nahversorgung, Energie und Klima, Dienstleistungen sowie Mobilität und Verkehr. Die Einladung von Fachleuten zu speziellen Themen (z. B Energieberater) sowie die Organisation gemeinsamer Treffen/ Workshops mit anderen Arbeitskreisen aufgrund vieler Schnittstellen ist ebenso möglich wie die Initiierung von Aktionen (z. Bsp. Radtouren; Wochenmarkt m. lokalen Produkten etc.). Ausschlaggebend sind hierbei die Ideen und die Motivation der Arbeitskreisteilnehmer.

Ihr Ansprechpartner für das Themenfeld
Wirtschaft & Versorgung:

Marlene Theiner

+49 821 / 50 89 378-26
marlene.theiner@opla-augsburg.de

Die Protokolle zu unseren Treffen finden Sie hier: